POSTWEST band POSTWEST band

Ģertrūdes ielas teātris, Riga/Lettland

Ģertrūdes ielas teātris (GIT) ist eine freie Produktionsstätte, die in jeder Saison vier bis sechs neue Produktionen auf die Bühne bringt und zudem ein monatliches Programm an Stücken aus ihrem festen Repertoire aufführt. GITs Kollaborationen mit Künstler*innen aus den Bereichen Theater, Tanz und Musik beruhen auf dem gemeinsamen Glauben an den Wert kreativer Arbeit. GIT unterstützt neue Impulse und Konzepte, um künstlerisches Wachstum zu fördern. Eine Gruppe engagierter Partner*innen und Förderer*innen trägt aktiv zur Stärkung des GIT als Plattform für aktuelle Trends des zeitgenössischen Theaters in Riga bei.

Mārtiņš Eihe arbeitet sowohl an staatlichen Repertoiretheatern (Valmiera Drama Theatre, Dailes Theatre), als auch an freien Theatern. Dabei inszeniert er Theaterproduktionen nicht nur am Ģertrūdes ielas teātris selbst, sondern auch an unkonventionellen Locations außerhalb klassischer Theaterräume, wie im Rahmen des International Festival of Contemporary Theatre Homo Novus.

Eihes Regiearbeit zeichnet sich durch ein unerschütterliches Interesse für Menschen, die Welt, die Geschichte und das politische Geschehen aus. Das Theater dient ihm als Gelegenheit, eine Konversation anzuregen – mit seinen kreativen Teams ebenso wie mit den Zuschauer*innen. Eihe wirft mit seinem Schaffen ungemütliche und kontroverse Fragen auf, indem er sich direkt an das Publikum wendet und Diskussionen provoziert, dabei aber nie aufhört, zuzuhören, andere Meinungen zu akzeptieren und jegliche Didaktik zu vermeiden. Offenheit und kreative Freiheit sind charakteristisch für Eihes Theater, sie finden ihren Ausdruck in Form und Inhalt. Das Publikum muss sich darauf einstellen, sich bei einem Besuch seiner Theaterstücke auf einer Geburtstagsfeier (Tanya’s Birthday), in einem Escape Room (Escape Room. A Myth About Freedom), oder einer intimen Tagebuchlesung (The Reading Room) wiederzufinden.

> Produktion Tanya's Birthday. Berlin